Seite auswählen

News

Blog
Aktuelles von Florian Schneider

Frühlingssaison ohne Floo‘s

Das tolle Wintertraining stagnierte leider Ende Februar. Nach dem harten Trainingsblock im Februar musste ich mein Training aufgrund einer Überbelastung gänzlich zurücksetzen. Starke Knieprobleme machen mir seither zu schaffen. Eine genaue Diagnose konnte man zu...

mehr lesen

Nicht nur nehmen, auch geben!

Zum Glück besteht der Spitzensport aus vielen komplexen Teilen und wenn der eine Teil für kurze Zeit weg fällt, kann man einfach mehr in andere Bereiche investieren. Ich habe selten in meinem Leben so viel ins Mentaltraining investiert wie bisher, habe noch nie so viel in die Rumpf und Beinachsen-Stabilität gesetzt und bin auch noch nicht so vertieft in gewisse Laufkonzepte gegangen, wie in den letzten Wochen.

mehr lesen

As long as the train is rolling, there are always nice views outside!

Ich sollte jetzt in Portugal sein. Zusammen mit dem Nationalkader wären 10 intensive Trainingstage auf dem Plan gestanden. Doch daraus wurde leider nichts. Nach einem tollen und qualitativ wie auch quantitativ hochstehendem Wintertraining musste ich feststellen, dass die Qualität und Quantität wohl doch etwas zu viel war. 
Ich befinde mich im Moment irgendwo zwischen „Erholen und Abheilen“ und „Konservieren und Aufbauen“. 
Das TL in Portugal musste ich aus lassen, wie auch alle Lauf und OL-Einheiten und fast alle alternativen Möglichkeiten.

mehr lesen

Learning from the best – Teneriffa TL

27.5h Trainingsstunden, 4 intensive Einheiten sowie 8‘215 Höhenmeter in 12 Tagen = 2.3 Stunden Training pro Tag, jeden dritten Tag ein Intervall und knapp 685m Steigung pro Tag.
Das sind die Zahlen vom ersten Trainingslager der Saison 2019.
Ich durfte die letzten 1.5 Wochen zusammen mit einer kleinen Gruppe bestehend aus Florian Howald, Elena Roos, Severin Howald, Sabine Hauswirth, Rolf Wermelinger, Alain Denzler und Valérie Aebischer in Teneriffa trainieren.

mehr lesen

Die „Pest“ überstanden

Bereits sechs Wochen ist es her, seit ich mit einem geschwollenen Fuss und einer Infektion an der Wange ins Spital ging. Seither ist viel geschehen und die Zeit verging teilweise wie im Flug – teilweise aber auch überhaupt nicht. Der genaue Erreger konnte bis zum...

mehr lesen

Frühzeitiges Saisonende

Die Saison 2018 ist zu Ende – gut 1 Monat früher, als ich dies geplant habe und etwas anders, als ich dies wollte. Die Saison endet aber etwa so, wie sie angefangen hat, etwas „harzig“. Aber dennoch kann ich auf eine tolle Saison 2018 zurückblicke und freue mich jetzt schon unheimlich, wenn ich dann nach einer etwas längeren Pause als sonst, wieder mit vollem Elan anfangen kann…

mehr lesen

(Vize-) Schweizermeister und Weltcup Einsätze

Die Nationale Saison 2018 ist wohl die Erfolgreichste Saison seit ich auf Elitestufe mitlaufe. Nicht nur konnte ich meine 4. Medaille in 5 Rennen gewinnen, auch konnte ich meinen 2. Schweizermeistertitel in dieser Saison (und überhaupt bei der Elite) holen. Auf internationaler Bühne hinke ich den tollen Leistungen von 2017 etwas hinter her, aber dass ich nicht immer überall auf der Erfolgsspur sein kann, ist mir ja auch klar.

mehr lesen

Frust in Finnland endet mit einem Happy End

Ich brauchte einige Tage, um etwas Abstand von Finnland zu bekommen. Die Studenten-WM war nicht gerade so, wie ich mir das vorgestellt habe. Die Wochen vor dem Saisonhöhepunkt schienen sehr vielversprechend zu sein. An den Selektionsläufen für die Elite-WM in Lettland kam ich sehr nahe an einen WM Startplatz heran. Auch das Training lief vielversprechend und eigentlich wäre alles so gewesen, wie ich mir dies vorstelle vor einem so wichtigen Wettkampf.

mehr lesen

Jukola 2018

Die Jukola 2018 ist bereits wieder vorbei. Der Höhepunkt der Raskt tog team Saison war ein aufregendes, ernüchterndes aber vor allem auch tolles Erlebnis! An die Resultate vom Vorjahr anzuknüpfen vermochten wir leider nicht ganz. Wir blieben mit dem 52. Rang weit ausserhalb der angestrebten Top30 Platzierungen. Allerdings gibt es viel positives aus dieser Nacht zu nehmen und auch einen ordentlichen Schwung an Motivation und Zuversicht für die kommenden Wettkämpfe im finnischen Gelände und in Lettland. Hier kurz eine Zusammenfassung des tollen Wochenende mit dem Heim und Familienclub ol norska:

mehr lesen

Florian Schneider
Bergackerstrasse 61
3066 Stettlen – BE

+41 79 111 22 33