Seite auswählen

Zurück zu Start
Statistisch gesehen trainiere ich immer noch so gut, wie noch nie zuvor in meinem Leben. Aber wer traut schon den Statistiken. Die Hamstringverletzung ist seit mehreren Wochen leider gleichbleibend schlecht und ich musste nach nur gerade einer Woche Lauftraining wieder die Bremsen anziehen und die Laufschuhe und Laufkleider zur Seite legen. Dies ausgerechnet jetzt, wo ich mich über eine neue Zusammenarbeit mit einem Ausrüster einstellen darf…

Die Diagnose an meinem Hamstring sieht immer noch gleich aus – der Heilungsprozess leider nicht ganz. So wurde aus den anfangs gedachten 2 Wochen Laufpause keine wirkliche Besserung und nach nur wenigen Tagen mit lockeren Laufeinheiten merkte ich, dass ich noch nicht so weit bin. Ich ersetzte also die geplanten OL Einheiten wieder mit alternativen und erhöhte nun auch die Erholungsmassnahmen nochmals. Eigentlich heilt der überanstrengte Muskel vor allem durch viel Zeit, viel Kräftigungsübungen und viel «wenig» Belastung. Dank meinem super medical-Staff kann ich die vielen Bedenken, die sich während einer Woche im Trainingsalltag aufbauen aber jeweils gut klären und bin nach wie vor sehr motiviert unterwegs.
Ich mache nochmals eine Laufpause für unbestimmte Zeit – nämlich so lange, bis ich schmerzfrei gewisse Kraftübungen durchführen kann und von meiner Physiotherapeutin grünes Licht bekomme für die Laufbelastung.

Neue Zusammenarbeit
Für besondere Motivation sorgte auch die kleine aber schöne Nachricht, über eine neue Zusammenarbeit. Ich konnte eine tolle Zusammenarbeit mit dem Kleidungshersteller «Trimtex» aus Norwegen abschliessen. Trimtex produziert Kleider in diversen Sektoren. Sei es für Langlauf, Bike, Rennvelo, Laufausrüstung oder Orientierungslauf – die Marke hat mit viel Abwechslung einiges zu bieten. So freue ich mich auch, in all diesen Sektor ausgerüstet unterwegs sein zu können – auch wenn natürlich meine Hauptsportart Orientierungslauf ist. Gerade in Phasen wie jetzt bin ich sehr froh, auch in anderen Bereichen unterstützt zu werden und so freue ich mich zum Beispiel sehr auf die tollen Velokleider von Trimtex.

Das einfache an dieser Zusammenarbeit ist auch, dass Trimtex zugleich Ausrüster vom Nationalkader ist und so muss ich mir nicht überlegen, wann ich nun was für Kleider tragen darf / soll.
Ich freue mich sehr, diese Firma und diese Produkte vertreten zu können.

Kein Südland-TL für mich im 2018
Aufgrund der Hamstringverletzung habe ich die geplanten Trainingslager im Süden leider absagen müssen. Da ich hier in Tenero die besten Möglichkeiten für Alternativtraining habe, mein Italienisch verbessern kann und die medizinische Betreuung in Tenero und Ittigen nirgends zu kompensieren wäre, machen Reisen in den Süden leider keinen grossen Sinn.
Zum Glück gibt es in der Schweiz aber auch viele tolle Sachen zu erleben, die mich fast etwas vergessen lassen, dass alle OL-Läufer sich nun in Spanien fit trainieren.
Hier einige Eindrücke der letzten Tage: